Sei ein Leader: Wie können wir es lernen und fördern?

Blogbeitrag vom 19. August 2020

Sei ein Leader: Wie können wir es lernen und fördern?

Leadership ist ein häufig verwendeter Begriff der heutigen Arbeitswelt, der sich aus dem Englischen zu Führung übersetzen lässt. Doch warum sprechen wir nicht einfach von Führung? Was zeichnet wahres Leadership aus, wie grenzt es sich von Management ab und wie kann ich es in meiner Organisation fördern?

Der Unterschied zwischen Leadership und Management

Als “Erfinder” des Begriffs Leadership gilt Harvard-Professor John P. Kotter, der 1982 – und ausführlicher 1990 in seinem Buch “A Force For Change: How Leadership Differs From Management” – den Unterschied zwischen Managern und Leadern erläuterte: Manager bezeichnen effiziente und planungsbewusste Verwalter, Leader dagegen Visionäre. Management stehe eher für das perfekte Organisieren der Abläufe, lösen von Problemen, planen und kontrollieren. Leadership bedeute dagegen, die Geführten mit Visionen zu inspirieren und zu motivieren. Leadership schaffe Kreativität, Innovation, Sinnerfüllung und Wandel. Die Unterscheidung beider Begriffe hat sowohl für die Ausführung dieser zwei gleichwertig wichtigen Rollen, als auch für die ideale personelle Besetzung und Förderung eine hohe Relevanz.

Leadership ist ein Erfolgsfaktor im Status Now

Organisationen begegnen heute vollkommen anderen Herausforderungen und es entwickeln sich immer neue Chancen (würde Jeff Bezos heute wieder Amazon gründen?). Technologische Innovationen, neue digitale Vertriebskanäle, der Wandel von der Produktions- zur Informationsgesellschaft und die immer stärkere Vernetzung der globalen Märkte haben eines besonders deutlich werden lassen: Die fachliche Qualifikation macht nur noch einen kleinen Teil des Unternehmenserfolges aus. Bis zu 80% hängt dagegen von den Leadership-Qualitäten der Führungskräfte ab. Statt austauschbaren Fachkompetenzen sind es vor allem die Kreativität, die Ideen und die Identifikation der beteiligten Menschen, die ein Unternehmen wachsen lassen und es langfristig zum Erfolg führen. Dies gilt für große Konzerne genauso wie für den Mittelstand, als auch für Startups.

Was bedeutet das für Führungskräfte?

Sowohl Leadership als auch Management sind wichtige Fähigkeiten, die ohne die jeweils andere meist wirkungslos sind. Wenn jedoch eine Führungskraft sowohl Leadership- als auch Managementqualitäten besitzt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie mit ihrem Team überdurchschnittlichen Erfolg hat. Dabei ist vor allem eine Ausgewogenheit zwischen beiden Disziplinen, sowie der situativ passende Einsatz der maßgeblichen Eigenschaften, wie bei Management das Organisieren und bei Leadership das Kreieren einer Vision, wichtig. Für das Bestandsgeschäft sind die Fähigkeiten eines Managers essentiell für eine Führungskraft, wenn es um Transformation geht, stehen die Fähigkeiten eines Leaders im Mittelpunkt.

Die gute Nachricht: Leadership ist erlernbar

Eine Vielzahl von Studien (z. B. Keating, Rosch & Burgoon, 2014) belegt, dass Leadership erlernt werden kann. Organisationen ihre Führungskräfteentwicklung also gezielt und mit langfristiger Perspektive steuern. Aber Achtung: Letztendlich kann sich Leadership auf breiter Ebene nur dort entfalten, wo ein geeignetes Umfeld geschaffen wird. Die feste Verankerung einer entsprechenden Kultur ist laut Kotter (1990) das Höchste, was gute Führung erreichen kann.

Leadership-Kultur mit digitaler Führungskräfteentwicklung

Die Coaching-Plattform evelop_me unterstützt Organisationen, eben diese erfolgskritische Leadership-Kultur zu etablieren. Mit einem hochqualifizierten Team setzen wir uns intensiv mit Ihren Werten und Ihrer Kultur auseinander, um ein darauf aufbauendes Coachingkonzept für Ihr Unternehmen zu entwickeln.

Erfahren Sie mehr zu unserer Organisationsentwicklung und bilden Sie Ihre Leadership-Kultur!

Literaturliste für Interessierte

  • Keating, K., Rosch, D., & Burgoon, L. (2014). Developmental Readiness for Leadership: The Differential Effects of Leadership Courses on Creating” Ready, Willing, and Able” Leaders. Journal of Leadership Education, 13(3).
  • Kotter, J. P. (1990), „What Leaders Really Do“, Cambridge, Massachusetts, Harvard Business Review(Mai/Juni), Neuauflage Nr. 90309
  • Kotter, J. P. (1990), A Force for Change, New York: Free Press; dt.: Abschied vom Erbsenzähler, Düsseldorf 1991
  • Kotter, J. P. (1987), The Leadership Factor, New York: Free Press; dt.: Erfolgsfaktor Führung, Frankfurt 1984

Hier finden Sie eine Übersicht aller Blog-Beiträge von evelop_me.
  • Leadership
  • Leadership lernen
  • Leadership-Kultur